Inhalt:

Augustiner-Chorherrenstift (Altes Schloss)

Museum

Seit 1998 befindet sich im Konventstock und im Fürstenstock des Augustiner-Chorherrenstifts ein modern gestaltetes Museum. Der Rundgang erschließt in vier Museumsbereichen 1200 Jahre Bayerische Geschichte: Das Verfassungsmuseum veranschaulicht in den historischen Räumen des Verfassungskonvents von 1948 die Entstehung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland, eines der wichtigsten und hoffnungsvollsten Kapitel in der Geschichte der modernen Demokratie. In weiteren Räumen ist die lange und reiche Geschichte dieses ältesten Klosters Bayerns und des Domstifts dokumentiert. Die ehemaligen Wohnräume Ludwigs II. sind in ihrer vollständigen historischen Einrichtung zu sehen. Im Fürstenstock (Südtrakt) sind Kaisersaal und Gartenzimmer mit ihrer komplett erhaltenen Ausmalung und Ausstattung zu besichtigen, die zu den qualitätvollsten barocken Profanräumen Deutschlands zählen.

 

Bild: Bibliothekssaal

Barocker Bibliothekssaal von Johann Baptist Zimmermann im Museum "Vom Kloster zum Königsschloss"

 

Bild: Kaisersaal

Kaisersaal im Fürstenstock

 

Bild: Schlafzimmer König Ludwigs II.

Schlafzimmer in den Privaträumen König Ludwigs II.

 

Bild: Museum "Der Weg zum Grundgesetz"

Verfassungszimmer im Museum "Der Weg zum Grundgesetz – Verfassungskonvent Herrenchiemsee 1948"

Ausführliche Informationen zum Thema finden Sie auf der Homepage "Stationen deutscher Nachkriegsgeschichte" des Hauses der Bayerischen Geschichte.

 


 

 

Bild: Gemälde "Frühstückstisch"

"Frühstückstisch", Gemälde von W. Püttner

Das Museum im Augustiner-Chorherrenstift beherbergt außerdem die Galerie Maler am Chiemsee mit einer Auswahl von über fünfzig Meisterwerken der am Chiemsee tätigen Maler wie Karl Raupp, Joseph Wopfner, Leo Putz und Wilhelm Trübner.

| nach oben |